Faltblatt Rathaussaal

Faltblatt Rathaussaal

Faltblatt aus Dias, die 1944 vor der Zerstörung des Rathaussaales von offizieller Seite gemacht wurden

Der Förderverein hat sich klar dafür ausgesprochen, den historischen Rathaussaal in der sehr gut dokumentierten Fassung von 1944 (kurz vor seiner Zerstörung) wieder zu bemalen.

Er hat für die wissenschaftliche Aufarbeitung der Grundlagen einen Förderbetrag von 10.000 € ausgelobt.

Aus Anlass der Podiumsdiskussion der Stadt Nürnberg mit Experten am 7.05.2013 hat der Verein in Zusammenarbeit mit dem bekannten Architekturzeichner Prof. Dr. Pablo de la Riestra und Herrn Theo Noll ein Faltblatt aufgelegt, das den aktuellen Stand der allgemein verfügbaren Quellen zusammenführt und darstellt, dass das Argument, die Bemalung sei unwiederbringlich verloren, bei dieser Dokumentation des Bauzustandes als unsachlich entlarvt.

Bestellung Faltblatt

Gegen Einsendung eines adressierten Freiumschlags DIN A4 an die folgende Anschrift senden wir Ihnen das Faltblatt gerne im Original zu:

Förderverein kulturhistorisches Museum Nürnberg e.V.
Lerchenstraße 34a
90425 Nürnberg

Spenden stets willkommen

Spenden in Form von Briefmarken oder Überweisung auf das Spendenkonto bei der VR–Bank Nürnberg unter dem Stichwort „Faltblatt“ sind stets willkommen.

Bankverbindung

Förderverein Kulturhistorisches Museum Nürnberg e.V.
VR Bank Nürnberg
IBAN DE77 7606 0618 0000 0300 07
BIC GENODEF1N02
(Kontonummer: 30007, BLZ: 760 606 18)

Downloads