Herausragendes Ölgemälde von Paul Ritter ersteigert Städtischen Kunstsammlungen durch Förderverein finanziell unterstützt

Herausragendes Ölgemälde von Paul Ritter ersteigert

Nach dem Gemeinschaftsprojekt „Der weite Blick“ im letzten Jahr erfolgte im März 2021 eine weitere bedeutende Aktion der partnerschaftlichen Kooperation des Fördervereins mit den Kunstsammlungen der Stadt Nürnberg. Durch die großzügige finanzielle Unterstützung des Fördervereins Kulturhistorisches Museum Nürnberg e.V. konnten die städtischen Kunstsammlungen ein herausragendes Ölgemälde des Nürnberger Malers Paul Ritter (1829-1907) ankaufen. Es findet seinen festen Platz im Stadtmuseum im Fembo-Haus. Die historische Kulturmeile vom Rathaus zur Kaiserburg ist so um ein beeindruckendes Zeitdokument reicher geworden.

Im Zuge einer Präsentation der Neuerwerbungen der Kunstsammlungen im Stadtmuseum Fembo-Haus bedanken sich Prof. Dr. Julia Lehner, Kulturreferentin und Zweite Bürgermeisterin und Dr. Thomas Eser, Direktor der Museen der Stadt Nürnberg, für das große Engagement des Fördervereins.

Blog-Beitrag im Museums-Blog

Teil I des Museums-Blogs zum Gemälde von Paul Ritter:
„Kaiserportraits an den Wänden und Nürnbergs politische Elite mitten im Bild“

Weitere Ansichten

Abbildungen und Informationen dazu finden Sie auch im Virtuellen Museum Nürnberger Kunst:
Gemälde "70. Geburtstag Karl Crämers" von Johann Paul Ritter


Ersteigertes Ölgemälde des Nürnberger Malers Paul Ritter
Ersteigertes Ölgemälde des Nürnberger Malers Paul Ritter